EGW-Herren stark vertreten

Mit insgesamt 4 Teilnehmern stellte die EGW-Herren-Auswahl zusammen mit Rheinhessen das stärkste Kontingent bei den offenen Einzelmeisterschaften des Landesgolfverbandes in Bad Neuenahr. Unser aktueller Clubmeister Jill Teichert verfehlte das Podest nur um einen Schlag und kam mit 152 Schlägen (+8) auf Platz 4. Vincent Bleymehl folgte mit 156 Schlägen auf Platz 6. Christian Baeck ließ seinen Captain Lucas Baron um zwei Schläge hinter sich. 163 respektive 165 Schläge reichten für die Plätze 12 und 13. Den Meistertitel sicherte sich Lokalmatador Leon Heimel mit 146 Schlägen.(kv)

Weiterlesen

CM 2020: Maxime Holletschek und Jill Teichert

Maxime Holletschek und Jill Teichert heißen die EGW-Clubmeister 2020.Die CM 2020 wurde am Wochenende des 5./6.9. in neuem Modus ausgerichtet. Erstmals wurden nur 2 Zählspielrunden über 18 Loch gespielt. Dafür waren aber auch die Teilnehmer der Altersklassen und der Jugend am Start. Das Präsidium erhoffte sich von diesem Modus eine bessere Spielerpräsenz an den Wettkampftagen. Rund 80 Teilnehmer zeigten, dass die dahingehenden Überlegungen richtig waren. Bei den Damen gelang der 16-jährigen Maxime Holletschek ein eindrucksvoller Start-Ziel-Sieg. Am ersten Tag setzte sie sich mit einer 73er Runde an die Spitze des 16-köpfigen Damenfeldes. Ihren Vorsprung von 3 Schlägen auf Christine Baeck baute sie am Sonntag mit einer 71er Runde, insgesamt 144 Schlägen und 9 Schlägen Vorsprung auf Christine Baeck (153) noch aus. Platz 3 ging an Inga Nahtz (155).Einen Schlag weniger als Maxime, nämlich 143 Schläge, reichten unserem Neuzugang Jill Teichert, um sich die Herren-Krone aufzusetzen. Der für sein großes Kämpferherz bekannte Jill brachte am Samstag mit 71 Schlägen die Tagesbestleistung ins Clubhaus und ließ am Finaltag noch eine 72 folgen. 4 Schläge dahinter (147) positionierten sich Yannick Rheinheimer und Christian Baeck Den 2. Platz erkämpfte sich Yannick im Stechen am 2. Extraloch.In den Altersklassen nahm der Neu-65er Willi Stephan Gold in Empfang (165 Schläge). Mit einem Schlag mehr blieb Hans Frey nur Silber. Er verwies Dr. Werner Abt (177) mit deutlichem Abstand auf Rang 3.Bei den Damen 50 stand erstmals Christine Heib ganz oben auf dem Treppchen. Mit 78 Schlägen am Samstag hatte sie sich einen 11-Schlag-Vorsprung für den Sonntag erspielt, den sie bis ins Ziel verteidigte. Sabine Merdian (175) und Stephan Doris (179) freuten sich dennoch über Silber und Bronze.Spannung war bei den Herren 50 angesagt. Patrick Vogel erspielte sich am Starttag mit 75 Schlägen einen Dreischlag-Vorsprung auf Felix Leidecker. Die schwächere Leistung (87 Schläge) am Sonntag kostete ihn die Führung und zwang ihn sogar in ein Stechen um Platz 2, das er gegen Matthias Friedrich (162) am 2. Extraloch verlor. Lachender Sieger war dann Felix Leidecker, der mit mit 160 Schlägen den Titel für sich beanspruchen konnte. Bei den Damen 30 kam es mangels Teilnehmer-Masse nur zu einem Zweikampf, den Christine Baeck (153) klar gegen Andrea Pfersdorf (174) für sich entschied.Jan-Benjamin Flierl wurde mit einem knappen Vorsprung und 164 Schlägen, Clubmeister der AK30-Herren. Christian Fusenig benötigte 2 Schläge mehr und sicherte sich Silber. 9 Schläge dahinter kämpften gleich 3 Spieler um Platz 3. Axel Simon entschied das Stechen bereits am 1. Extraloch zu seinen Gunsten. Die Jugend-Gesamtwertung (2x 18 Loch) sicherte sich ebenfalls Maxime Holletschek mit einem souveränen 11-Schlag-Vorsprung vor Inga Nahtz (155). Die erst 13-jährige Marie Martin erkämfte sich mit 157 Schlägen Platz 3.Bei der Siegerehrung, die coronabedingt im Freien stattfand, überreichte Spielleiter Norbert Zimmer die Pokale und Gutscheine. Davor ehrte Jugendwartin Sabine Merdiannoch die Sieger in den diversen Jugendklassen.Ergebnisse der JugendMinis (9-Loch, grüne Abschläge)1. Finn Dillenkofer,2. Emma Orth3. Moritz JungNetto (2x 9 Loch)1. Vico Wehrheim2. Frederic Leiner3. Max IhleBrutto (2x 9 Loch)1. Anna Bonerz2.Otto Burkart3. Moritz Schwarz(kv)

Weiterlesen

framas Youth Challenge

Zum Abschluss der diesjährigen Jugendsaison lädt Mäzen Franz Martz alle Jugendlichen bis einschließlich 21 Jahre zu seiner YOUTH CHALLENGE ein. Wie immer bei Franz, warten tolle Preise auf die Sieger.Gespielt wird am Samstag, 19.9.2020, eine Runde über 18 Loch.Anmeldeschluss ist der 14.9., 14:00 Uhr.Anmeldungen bitte über das Sekretariat. (kv)

Weiterlesen

EGW-Jugend räumt ab!

Unsere älteren Jugendlichen, die bei den Netto-Clubmeisterschafen nicht startberechtigt sind, nutzten die Gelegenheit, sich bei den Rheinhessen-Young Masters am 22./23.8. mit den besseren Spielern der Region zu messen. Die Siegerehrung nach zwei 18-Loch-Runden zeigte, dass der EGW in diesen Altersklassen der dominierende Club in Rheinland-Pfalz/ Saarland ist. In der AK21 der Jungen siegte Jill Teichertmit 153 Schlägen ganz überlegen mit 9 Schlägen Vorsprung. Platz 2 ging an Phillip Jung aus Frankfurt, auf den Plätzen 3-5 folgten Yannik Rheinheimer (165), Vincent Bleymehl 168) und Daniel Langhauser (177).In der AK 18 der Mädchen hat sich Katja Müller mit einem Start-Ziel Sieg nicht nur Platz 1 gesichert, sondern mit 147 Schlägen auch das beste Ergebnis aller Teilnehmer erzielt. Inga Nahtz (168) freute sich über Bronze.In der AK 16 waren 2 EGW-Starterinnen angetreten. Maxime Holletschek erspielte sich mit guten 157 Schlägen die Silbermedaille, Lisa Steingrube schob sich mit einer achtbaren (166) noch auf Platz 5.Silber gab es in der AK 14 der Mädchen für Marie Martin (160), die den geteilten 2. Platz des 1. Tages auch am 2. Tag bestätigte.Glückwunsch an unsere jungen Golferinnen und Golfer!Foto: hintere Reihe: Maxime, Yannick, Jill, Daniel.vordere Reihe: Katja, Inga, Vincent, Lisa, Marie(kv)

Weiterlesen

Marie Martin gibt Gas!

Nachdem Marie Martin, die 13-jährige, die vom GC Bostalsee zum EGW gewechselt ist und bereits jetzt zum erweiterten Stamm der Damenmannschaft gehört, bereits bei den viertägigen framas-Open ihre positive Entwicklung dokumentiert und ihr persönliches Handicap bereits auf - 3,9 heruntergeschraubt hat, war sie am Wochenende in Gernsheim am Start. Es ging um nichts weniger als die Qualifikation zur deutschen Einzelmeisterschaft.Nach der ersten Runde lag Marie als Tagesbeste mit 78 Schlägen in geteilter Führung. Am zweiten Tag ließ sie sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen, behauptete mit einer phantastischen 73 ihre Spitzenposition. Damit ist sie sicher für die deutschen Einzelmeisterschaften qualifiziert.Anna Bonerz und Sophia Saridis Beendeten den 1. Tag schlaggleich mit 89 Schlägen. Am Sonntag legte Anna eine hervorragende 79 nach, während Sophia nicht mehr recht in ihr Spiel fand (97). Bei nur 4 Qualifikanten verfehlten Anna (14) und Sophia (20) das Ziel deutlich.Die älteren Mädchen (AK16, AK 18) traten in Braunfels (Hessen) und in Nahetal an.Maxime Holletschek lag nach einem durchwachsenen 1. Tag mit 79 Schlägen im Mittelfeld. Am 2. Tag war sie mit 70 Schlägen zwar Tagesbeste, verpasste aber den Qualifikationsplatz 4 um einen Schlag.Teamkollegin Lisa Steingrube beendete Tag eins mit 78 Schlägen.Mangelndes Puttglück bescherte ihr im Finale eine 83 und letzendlich Platz 8. Katja Müller ist die einzige EGW-Repräsentantin in der AK 18. Der sehr trockene Platz des GC Nahetal (Besserlegen auf den Fairways!) ist zur Zeit nicht leicht zu spielen. Katja ließ sich davon nicht beeindrucken, beendete den 1. Tag mit 73 Schlägen auf der Pole-Position, die sie am Finaltag nicht mehr aus der Hand gab. Mit 71 Schlägen und insgesamt 144 Schlägen gewann sie das Turnier mit einem beeindruckenden 9 Schläge-Vorsprung und fährt natürlich ebenfalls zur DM.(kv)

Weiterlesen

framas-Open: Finale mit Platzrekord

Am Finaltag der framas-Open unterbot Emelie Edinger (GC St. Leon-Rot) mit 64 Schlägen ( 8 unter Par) den bisherigen Platzrekord um 2 Schläge. Das Ergebnis reichte auch, um ihre bis dahin führende Clubkameradin Emely Böhrer noch vom Spitzenplatz zu verdrängen. Sie benötigte insgesamt 281 Schläge für die vier 18-Loch-Runden, Emely Böhrer musste sich am Finaltag mit einer +2-Runde, der schwächsten ihrer 4 Auftritte, mit insgesamt 286 Schlägen und Silber zufrieden geben.Bei den Jungs kamen Nico Kregler (Hamburger Land-& Golfclub Hittfeld) und Simon Taubenberger (Münchner GC) jeweils mit einem Gesamtergenis von 282 Schlägen (-6) ins Ziel. Beim anschließenden Stechen an Loch 18 behielt Nico Kregler die Nase vorn.Jugendwartin Sabine Merdian war mit dem Abschneiden "ihrer" Jugend mehr als zufrieden. "Herauszuheben ist hierbei das Abschneiden von Maxime Holletschek (295 Schläge) auf Platz 6 aller Teilnehmerinnen und Platz 10 für Jill Teichert bei den Jungen (291 Schläge). Ganz besonders hat mich natürlich gefreut, dass Marie Martin ihre Altersklasse (12-13) mit 2 Schlägen Vorsprung gewinnen konnte."Marie Baertz (306 Schläge), Platz 15, Inga Nahtz (309 Schläge), Platz 16 und Lisa Steingrube (327 Schläge), Platz 31, runden das gute Gesamtbild bei den Mädchen ab. Bei den Jungs war noch Daniel Langhauser am Start, der nach starkem Beginn (76) in der Folge etwas nachließ und mit 324 Schlägen auf Platz 64 landete.Die Turnierneulinge Florian Sties (340) und Jan Fremgen (383) kamen auf den Plätzen 79 und 94 ins Ziel. Im 9-Loch-Wettbewerb der Jüngsten belegte Anna Bonerz in der U12-Klasse einen ausgezeichneten 4. Platz, Otto Burkart spielte sich in der U10 auf Platz 7, Linus Keiper verbesserte sich am Finaltag noch auf Platz 15.Ein besonderer Dank gilt den vielen freiwilligen Helfern und dem Greenkeeper-Team, die das Turnier für unsere Jugendlichen zu einem besonderen Erlebnis gemacht haben.(kv)

Weiterlesen

framas-Open: Katja DQ

"Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt" trifft für den dritten Spieltag der framas-Open für Katja Müller zu. Sie hatte sich vorgenommen die Spitze anzugreifen, was ihr an Bahn 15 mit einem eindrucksvollen "Hole-in-One" auch gelang. Sie lag nur noch einen Schlag hinter der Führenden als sie an Bahn 17 übersah, dass ihr Abschlag in einer Spielverbotszone gelandet war. Sie spielte den Ball, bemerkte dann ihren Fauxpas und meldete als faire Sportlerin dem Referee den Vorfall, dem keine Wahl blieb als sie zu disqualifizieren. Damit war das Turnier für Katja beendet.(kv)

Weiterlesen

Halbzeit bei framas-Open

Mit Beendigung der 2. Runde ist Halbzeit bei der framas-Open. Die 14 Starter des EGW haben sich bis jetzt wacker bis gut geschlagen und nehmen sich vor, die nächsten beiden Tage zur Aufholjagd zu nutzen.Die beste Platzierung kann Maxime Holletschek vorweisen. Mit einem Gesamtergebnis von +1 hat sie sich auf dem geteilten 3. Platz positioniert und konnte sich mit -1 am heutigen Tag gegenüber der Auftaktrunde deutlich steigern. Direkt dahinter (+2) lauert Katja Müller auf ihre Chance zum Angriff. Die derzeit Führende, Emilie Edinger hat mit -1 nur 2 bzw. 3 Schläge Vorsprung. Unser Neuzugang aus Luxemburg, Marie Baerz, war mit 75 Schlägen vier Schläge besser als am Vortag und belegt jetzt Platz 17. Inga Nahtz wird mit insgesamt +11 auf Platz 19 gelistet, Marie Martin mit +16 auf Platz 30. Lisa Steingrube, unser zweiter Luxemburg-Zugang, hatte nach der gestrigen 9 an Bahn 13 viel aufzuholen. Sie steigerte sich heute um 4 Schläge und ist jetzt auf Position 34 zu finden. Bei den Jungs konnte Jill Teichert sein gestriges Topergebnis von +1 nicht halten und ist mit insgesamt +3 auf Platz 13 zurückgefallen. Daniel Langhauser reichten +11 für Rang 40.Karl Johann Arndt steht mit +20 auf dem geteilten Rang 74. Florian Sties schlägt sich in seinem ersten großen Turnier bislang sehr wacker. 84 und 85 Schläge bringen ihn auf Platz 80. Der andere Neuling im Turniergeschehen, Jan Fremgen kam mit insgesamt + 41 zwar nur auf Platz 92, profitiert aber mit Sicherheit von den gemachten Erfahrungen. Die AK12-Kinder hatten nur jeweils 9 Loch zu absolvieren. Anna Bonerz hat sich mit Platz 3 für den Kampf um den Klassensieg angemeldet. Otto Burkart liegt im Mittelfeld auf Platz 27 und Rookie Linus Keiper (Platz 36) hat sich gegenüber dem ersten Tag um 10 Schläge verbessert.Wir erwarten auch an den folgenden Tagen spannende Partien und freuen uns auf viele mitlaufende Zuschauer.(kv)

Weiterlesen

Framas-Open

Am heutigen Montag fand die Einspielrunde zu den Framas-Open statt. Die Rückmeldungen der Spieler und Trainer zum Zustand unseres Platzes waren mehr als positiv. Von morgen bis Freitag laufen die 4 Runden Zählspiel mit jeweils mehr als 200 Startern aus ganz Deutschland, Schweiz, Luxemburg, Niederlande. Für den EGW gehen 14 Jugendliche an den Start: Katja Müller, Maxime Holletschek, Inga Nahtz, Marie Baertz, Marie Martin, Lisa Steingrube, Anna Bonerz, Jill Teichert, Daniel Langhauser, Karl Johann Arndt, Florian Sties, Otto Burkart, Jan Fremgen, Linus Keiper.Verfolgen Sie unsere Spieler live unter https://livescoring.golfdata24.com/ .Von Seiten des EGW danken wir schon jetzt dem engagierten Helferteam. Der SWR wird am Mittwoch vor Ort sein und in seiner aktuellen Sportsendung vom Turnier berichten. Sobald wir den genauen Sendetermin kennen, werden wir Sie informieren. SKY portraitiert am Donnerstag und Freitag das Turniergeschehen.Wir freuen uns, möglichst viele Besucher auf der Anlage begrüßen zu können. Bitte beachten Sie dabei, dass ein Mindestabstand zu den Spielgruppen von 40m vorgeschrieben ist.Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern für das Verständnis und die Unterstützung in diesen Tagen.Über Spielmöglichkeiten, jeweils abends nach dem Turnier, informieren wir aktuell.(kv)

Weiterlesen

Verhalten bei Gewitter

Folgende Regelung gilt: Privatrunde: Abschlag 1 ist für die Dauer der Unterbrechung für alle gesperrt. Die Startzeiten verschieben sich entsprechend nach hinten. Ignorieren Freizeitspieler den Abbruch, handeln sie komplett auf eigene Verantwortung. Von Seiten des Clubs wird keinerlei Haftung übernommen. Spieler, die sich ordnungsgemäß an die Vorgaben halten, spielen bei Wiederaufnahme an der vorherigen Position weiter. Spieler, die sich, weil sie nicht unterbrochen haben, auf dieser Position befinden, müssen Vorrang einräumen. Im Turnier: Laufende Turniere sind zu unterbrechen und werden nach Ablauf der Sperrfrist fortgesetzt. Spieler, die den Abbruch ignorieren, werden disqualifiziert. Ihr EGW

Weiterlesen
Nicht angemeldet. Hier Anmelden

Turniere und Wettspielordnung

Hier klicken